Alternative zum Daueranker – ein freistehendes Gerüst

Freistehende Gerüste bedürfen immer eines Standsicherheits- und Festigkeitsnachweises im Einzelfall.

Die unverankerte und freistehende Ausführung eines Arbeitsgerüstes ist aufwendig, sie erfordert auch eine entsprechend breite Stellfläche.

Für eine durch Ballast stabilisierte Konstruktion wird ungefähr ein Drittel bis die Hälfte der Aufbauhöhe als Basisbreite benötigt.

Für eine solche Ausführung muss bereits in der Planung eine weit größere Stellfläche des Gerüstes berücksichtigt werden.

Dabei handelt es sich um eine besondere Leistung im Sinne der ATV DiN 18451 [5] und muss in der Leistungsbeschreibung in einer

gesonderten Position ausgeschrieben werden.