Fahrerkarte

Ein Plus für die Sicherheit im Gerüstbau  Jeder Fahrer der Gemeinhardt Service GmbH führt eine mit sich: die Lkw-Fahrerkarte. Sie zeichnet auf, wann der Fahrer auf Tour ist und wann er eine notwendige Pause. So trägt sie dazu bei, vorgeschriebene Ruhezeiten einzuhalten. Und schafft damit Sicherheit für alle Seiten. Doch der scheckkartengroße Fahrnachweis kann noch mehr.  Wer einen Lkw fährt, um gewerblich Güter zu transportieren, muss eine Fahrerkarte nutzen. Sie ist Pflicht ab 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Auch Fahrzeuge unter diesem Gewicht, aber mit mehr als 2,8 Tonnen, sind von der Regelung betroffen. Damit gehört sie auch zur Ausstattung von Fahrern, die für uns Gerüstbauer unterwegs sind.  Beginnt der Fahrer seine Schicht, steckt er seine Fahrerkarte in das Kontrollgerät. Es zeichnet nun sämtliche Lenk-, Ruhe-, Arbeits- und Bereitschaftszeiten auf.  Die Fahrerkarte zeigt, ob der Fahrer vorgeschriebene Ruhezeiten einhält  Karte und Kontrollgerät registrieren zusammen eine ganze Reihe von Informationen: Die persönlichen Daten des Fahrers wie Name und Geburtsdatum, die Führerscheinnummer, die Fahrzeugdaten, darunter den Kilometerstand, die Lenk- und Ruhezeiten – aber auch, ob der Fahrer allein oder mit einem Beifahrer unterwegs ist. Sogar die Geschwindigkeit und eventuell deren Überschreitung können am Ende ausgelesen werden.  Nur wache und fitte Gerüstbau-Fahrer sind sicher unterwegs und schützen auch andere Verkehrsteilnehmer, das gilt auch für die Gemeinhardt Service GmbH. Deshalb sind Pausen vorgeschrieben. Die Polizei führt regelmäßig Kontrollen auf … Fahrerkarte weiterlesen