Leiternprüfung

Diese wichtigen Punkte gehören auf die Checkliste jedes Gerüstbauers  Leitern sind vom Gerüstbau nicht wegzudenken, aber zugleich die wohl am meisten unterschätzten Risiken auf der Baustelle. Ein Fünftel aller tödlichen Arbeitsunfälle sind auf Stürze aus ein bis fünf Metern zurückzuführen. Die Gemeinhardt Service GmbH zeigt, wie die Sicherheit bei der Benutzung von Leitern deutlich erhöht werden kann.   Gefährlich wird es nicht nur in schwindelnden Höhen: Zwischen einen und zwei Metern Höhe entstehen die meisten Verletzungen. In diesem Bereich ereignen sich auch 20 Prozent der tödlichen Unfälle. Viele steigen allzu sorglos auf die untersten Stufen der Leiter. Was kann schon groß passieren? Eben eine Menge, wie die Statistik beweist.  Die Unfallursachen sind vielfältig: Manche Leitern sind echte Wackelkandidaten. Holme und Sprossen sind gebrochen und notdürftig geflickt – Unfälle sind hier vorprogrammiert. Aber auch intakte Aufstiegshilfen bergen Gefahren, besonders wenn sie falsch oder nachlässig eingesetzt werden. Leitern werden instabil aufgestellt oder nicht ausreichend gesichert. Manchmal ist auch der Untergrund uneben, feucht oder schmierig.  Lehnt sich der Nutzer stark zur Seite, kann er das Gleichgewicht verlieren und die Leiter ins Kippen geraten. Das gleiche gilt, wenn auf der Leiter zu schwere Arbeiten verrichtet werden.  Nur auf geprüfte Leitern steigen  Als Unternehmer fühlen wir uns verantwortlich, für die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu sorgen. Wir unterweisen sie deshalb sorgfältig im Einsatz von Leitern und Tritten. Aber auch die Steighilfen selbst unterziehen wir regelmäßigen Checks. Solche Sicht- und Funktionsprüfungen sind sogar vorgeschrieben.  Mit einer Checkliste stellen wir sicher, dass kein wichtiger Punkt vergessen wird. Wir prüfen unsere Leitern auf Verschleiß, Verformung oder andere Schäden, wie zum Beispiel fehlende Teile. Auch Gelenke oder andere Verbindungselemente nehmen wir unter die Lupe.  Erfahrene Leiternprüfer wissen, dass sie einen genauen Blick auf die Leiternfüße werden sollten. Sind sie abgenutzt oder beschädigt, werden sie ausgewechselt. Ein wichtiges Plus für die Standfestigkeit.  Regelmäßige Prüfung und Instandhaltung von Leitern bedeutet mehr Sicherheit am Gerüstbau  Welche Reparaturen sind zulässig, wenn bei einer Leiternprüfung Mängel festgestellt werden? Sind die Enden der Holme beschädigt, können sie gekürzt und die Leiter dann weiterverwendet werden. Manche Leitersprossen sind eingeschraubt. Auch sie können bei Beschädigung ausgetauscht werden. … Leiternprüfung weiterlesen

Gabelstapler-Service

Diese Sicherheitsvorschriften gelten auch für den Gerüstbau  Ein Gerüstbauer muss sich am Arbeitsplatz vor Unfällen schützen – das ist eine Binsenweisheit. Nicht jeder weiß: Rund um den Gerüstbau kann und muss noch viel mehr für die Sicherheit getan werden. Zum Beispiel, wenn Gabelstapler im Einsatz sind – so wie bei der Gemeinhardt Service GmbH in Roßwein bei Dresden. Wir prüfen regelmäßig, ob in unserem Fuhrpark alles ok ist. Sicherheit hat Priorität im Gerüstbau und Spezialgerüstbau.  Einmal jährlich müssen wir alle unsere Arbeitsmittel überprüfen –und zu diesen Arbeitsmitteln gehören eben auch unsere Gabelstapler. Was genau wir für die Sicherheit unternehmen müssen, steht in der Unfallverhütungsvorschrift (VSG 3.1, § 17) der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, kurz SVLFG. Dort heißt es sinngemäß: Die Sicherheitsprüfung muss mindestens einmal jährlich durchgeführt werden. Verantwortlich ist eine sachkundig befähigte Person. Ein Unternehmen kann dafür zum Beispiel eine Werkstatt beauftragen, die sich auf solche Prüfungen spezialisiert hat.  Gerüstbau: Sicherheitsprüfungen verringern Risiken beim Einsatz von Gabelstaplern  Nicht nur der Gesetzgeber fordert, Gabelstapler regelmäßig zu prüfen. Auch der Hersteller sieht eine regelmäßige Inspektion und Wartung seiner Fahrzeuge vor. Im einem sogenannten Serviceplan listet er auf, was alles getan werden muss, damit der Gabelstapler einwandfrei läuft und das Risiko von Unfällen möglichst klein gehalten wird.  Und das nicht nur auf dem Betriebsgelände: Beim Bewegen von Lasten nutzt ein Gabelstaplerfahrer im Gerüstbau gerne mal öffentliche Straßen. Ist das der Fall, heißt es aufpassen: Denn in diesem Moment gelten für Fahrer und Fahrzeug die gesetzlichen Regeln für den Straßenverkehr.   Zwar macht der Gesetzgeber unter Umständen ein paar Ausnahmen von den üblichen Vorschriften. Stapler sind zwar Athleten, aber keine Sprinter. Bringt ein Gabelstapler zum Beispiel bauartbedingt nicht mehr als sechs Stundenkilometer auf die Straße? Dann ist keine Betriebserlaubnis nötig. Der Fahrzeug braucht kein Kennzeichen, wie etwa ein PKW. … Gabelstapler-Service weiterlesen

Montagesicherheitsgeländer

Unfallschutz schon beim Aufbau des Gerüsts  Mit Gerüsten schaffen wir nicht nur Plattformen, um das Arbeiten in großen Höhen zu ermöglichen. Wir schützen auch alle Beteiligten am Bau vor Unfällen. Doch nicht nur während der Nutzung eines Gerüstes müssen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden – sondern bereits beim Aufbau. Auch hier kann es nämlich zu Unfällen kommen. Was die Gemeinhardt Service GmbH unternimmt, um sie zu vermeiden – das erzählen wir heute.  Der Schutz unserer Mitarbeiter hatte bei uns schon immer oberste Priorität. Das hat seinen guten Grund: Gerade die Aufbauphase eines Gerüstes ist sehr unfallträchtig – sofern man nicht die notwendigen Maßnahmen ergreift.  Auftraggeber können auf Sicherheit bauen  Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat die Sicherheit im Gerüstbau im Jahr 2019 auf ein neues Fundament gestellt. Die neue, überarbeitete Fassung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS 2121-1) gilt für Arbeitsplätze, die mit besonderen Risiken verbunden sind – und auch wir Gerüstbauer müssen uns an die strengeren Regeln halten.  Bei der Gemeinhardt Service GmbH begrüßen wir diese neuen Vorgaben: Sie geben uns und unseren Kunden Klarheit, was sie von uns in puncto Sicherheit erwarten können. Und sie schaffen gleiche Voraussetzungen für alle Unternehmen im Gerüstbau.  Die neuen Regeln bringen veränderte Arbeitsabläufe mit sich. Clevere Lösungen sind gefragt, um die TRBS 2121-1 sinnvoll und für den Auftraggeber bezahlbar umzusetzen. Eine dieser Lösungen ist das Montagesicherheitsgeländer (MSG). Es sichert die Arbeiter auf der obersten Gerüstlage sowie im Aufstiegsfeld vor Absturz.  Das Montagesicherheitsgeländer (MSG) hilft, Abstürze im Gerüstbau zu verhindern  Angebracht wird das Montagesicherheitsgeländer beim Aufbau des Gerüstes, noch bevor die … Montagesicherheitsgeländer weiterlesen

Wartungsplaner

Diese wichtige Rolle spielen Inspektion, Instandhaltung und Service im Gerüstbau  Sie sorgen für Wartung, Reparatur und Service in der Industrie? Oder haben selbst Equipment und Anlagen im Einsatz, die regelmäßig gewartet werden müssen? Dann nutzen Sie sicher schon ein Werkzeug, um die Wartungsintervalle sinnvoll zu managen. Ein Wartungsplaner hilft, Überblick zu behalten und keinen Termin zu versäumen.  Je mehr Anlagen und Ausrüstungsteile gewartet werden müssen, desto herausfordernder wird jedoch die Planung. Auch überschaubare Unternehmen holen sich inzwischen Unterstützung von digitalen Planungstools. Mit spezieller Software lassen sich die Wartungstermine eines ganzen Betriebes komfortabel managen.  100% Arbeitssicherheit und 0% Ausfallquote sind sicher ein sportliches Ziel. Aber mit einem intelligenten Wartungsplan kommen Sie diesem Ziel schon ziemlich nahe.  Eine fällige Wartung zu versäumen, kann richtig teuer werden. Wenn erst ein Verschleißteil ausgefallen ist, steht womöglich eine ganze Produktionslinie oder sogar der ganze Betrieb ungeplant still. Ob ein Ersatzteil und ein Monteur kurzfristig zur Verfügung steht, ist dann ungewiss. Mitarbeiter und Kunden müssen warten. Der Frust steigt auf jeden Fall, und die Kosten auch.  Der Gerüstbau hilft, Wartungspläne zuverlässig umzusetzen  Zwar sorgen auch Wartung, Prüfung und Inspektion für Ausfallzeiten. Diese sind aber planbar – und gut koordiniert hält sich der Ausfall in Grenzen. Außerdem kann der Gerüstbau dazu beitragen, Produktionsausfälle wirksam zu reduzieren.  Als Spezialgerüstbauer unterstützt die Gemeinhardt Service GmbH Kunden aus Bau und Industrieservice, Wartungsarbeiten bei ihren Kunden durchzuführen. Es ist unser Ziel, Ausfallzeiten zu verringern und die Arbeiten im laufenden Betrieb möglich zu machen.  Wir erstellen Gerüste und Arbeitsplattformen, die den Arbeitern sicheren Zugang zu Gebäuden und Anlagen bieten, um die Wartung durchzuführen – zum Beispiel mit Hängegerüsten, Raumgerüsten, Fluchttreppentürmen und Schutzgerüsten. Sind Wege und Überführungen während der Wartungsarbeiten nicht passierbar, schaffen wir sichere Zwischenlösungen – zum Beispiel mit Fußgängerbrücken über Straßen und Bahnstrecken.  Wenn nötig, trennen wir … Wartungsplaner weiterlesen

Fahrerkarte

Ein Plus für die Sicherheit im Gerüstbau  Jeder Fahrer der Gemeinhardt Service GmbH führt eine mit sich: die Lkw-Fahrerkarte. Sie zeichnet auf, wann der Fahrer auf Tour ist und wann er eine notwendige Pause. So trägt sie dazu bei, vorgeschriebene Ruhezeiten einzuhalten. Und schafft damit Sicherheit für alle Seiten. Doch der scheckkartengroße Fahrnachweis kann noch mehr.  Wer einen Lkw fährt, um gewerblich Güter zu transportieren, muss eine Fahrerkarte nutzen. Sie ist Pflicht ab 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Auch Fahrzeuge unter diesem Gewicht, aber mit mehr als 2,8 Tonnen, sind von der Regelung betroffen. Damit gehört sie auch zur Ausstattung von Fahrern, die für uns Gerüstbauer unterwegs sind.  Beginnt der Fahrer seine Schicht, steckt er seine Fahrerkarte in das Kontrollgerät. Es zeichnet nun sämtliche Lenk-, Ruhe-, Arbeits- und Bereitschaftszeiten auf.  Die Fahrerkarte zeigt, ob der Fahrer vorgeschriebene Ruhezeiten einhält  Karte und Kontrollgerät registrieren zusammen eine ganze Reihe von Informationen: Die persönlichen Daten des Fahrers wie Name und Geburtsdatum, die Führerscheinnummer, die Fahrzeugdaten, darunter den Kilometerstand, die Lenk- und Ruhezeiten – aber auch, ob der Fahrer allein oder mit einem Beifahrer unterwegs ist. Sogar die Geschwindigkeit und eventuell deren Überschreitung können am Ende ausgelesen werden.  Nur wache und fitte Gerüstbau-Fahrer sind sicher unterwegs und schützen auch andere Verkehrsteilnehmer, das gilt auch für die Gemeinhardt Service GmbH. Deshalb sind Pausen vorgeschrieben. Die Polizei führt regelmäßig Kontrollen auf … Fahrerkarte weiterlesen